sob.koordination@tsn.at
 
 

Anmeldeformular Sozialbetreuung 2021/22

Anmeldung bereits laufend möglich!
(Anmeldeschluss:
2. März 2021)

Aufnahmeverfahren:
15./16. April 2021

 
Bestätigung über die gesundheitliche Eignung 2021/22

neu in IBK: Mit dem Vorbereitungslehrgang in die SOB TIROL einsteigen!
zum Anmeldeformular

 

SOB Tirol Folder

Einlegeblatt Folder 20/21

Informationstermine 2020/21

Leitbild der SOB

ams: amg-tirol ODER Fachkräftestipendium! 




 

 

Bitte zum NACHSEHEN des Live Streams "Stattdessen im Internet anssehen" wählen. Danke!

Für alle Interessierten, die am 19. November nicht dabei sein konnten: Der Live stream zum  Nachschauen

Alle Videos, die in der Präsentation von den Referent*innen gezeigt wurden, Sind hier veröffentlicht!

 

 

 

 

Wir sind

die einzige „SOB TIROL – Schule für Sozialbetreuungsberufe“ in Tirol

Wir bieten

die Ausbildung zur Sozialbetreuerin | zum Sozialbetreuer
als EINEN Beruf mit vier Ausbildungsschwerpunkten:
ALTENARBEIT | BEHINDERTENARBEIT | BEHINDERTENBEGLEITUNG |
FAMILIENARBEIT kombiniert mit Fachabschluss BEHINDERTENARBEIT
auf Fach- und Diplomniveau

 

Sozialbetreuer|Innen sind qualifiziert

die Lebenswelten benachteiligter Menschen mitzugestalten.

Sozialbetreuer|Innen arbeiten ganzheitlich

Sie achten auf die Bedürfnisse des Körpers ebenso wie auf jene der Seele und in der Spiritualität. 
Im Mittelpunkt der Arbeit steht der Mensch – mit dem, was er erlebt hat, und mit dem, was er kann.

Sozialbetreuer|Innen engagieren sich

für die Lebensqualität des Einzelnen, unabhängig von der Art und dem Grad der Beeinträchtigung.
Sie denken in gesellschaftlichen Zusammenhängen.
SozialbetreuerInnen engagieren sich für ein Leben in Würde. Für alle.

Die Ausbildung entspricht

dem Lehrplan der Schulen für Sozialbetreuungsberufe des bmbf, dem Tiroler Sozialbetreuungsberufegesetz (TSBBG) für die Sozialbetreuungsberufe und dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz (GuKG) für die Ausbildung in der Pflegeassistenz.

Wir werden getragen

von einem privaten Trägerverein, in dem das Land Tirol und der Bund vertreten sind.
Bis 31.12.2012 gehörte die Schule zur Kirchlichen Stiftung „Bildungszentrum der Caritas Tirol“.